• fr
  • nl
  • en
  • de
   
 

Schnell suchen

Weitere Kriterien


video Valdelesse

Diaporama

Vermietung Mountain-bikes und E-Elekrtrobikes  - Verkehrsverein von Han-sur-LesseWanderkarte Han-sur-LesseRAVeL - Jemelle-Rochefort-HouyetGeopark Famenne-ArdenneProvinzdomäne von ChevetogneDomäne der Grotten von Han : PrehistoHanExplore Val de Lesse - Car & motorbike trails - GPSPark  Castel Saint-PierreLesse Valley roadbook : walks discovering our villages & landscapesZouplabom - InnenspielplatzRadfahrer WilkommenExplore Val de Lesse - Walking trails - GPS




Einheimische Produkte & Handwerke

Trappistenbier von Rochefort 

CURVATA, RESURGO

Das Kloster vom Secours Notre-Dame wurde ursprünglich um 1230 durch den Landesfürsten von Rochefort, Gilles de Walcourt, für Zisterzienser Ordensschwestern gegründet. Diese verliessen es jedoch wegen des rauhen Klimas um sich in einem Kloster bei Givet niederzulassen, aus dem Zisterzienser Mönche nach Saint-Remy wegzogen. Von diesem Austausch stammt die Benennung Notre Dame von Saint Remy.

1650 wurde diese Stätte von lothrinischen Söldern geplündert, dann, 1653 von französischen Truppen verwüstet. Nach dieser schweren Prüfung schöpften die Mönche die Kraft, das Kloster wieder aufzubauen nach dem Motto von Dom Philippe Lefèvre: Curvata, resurgo (gekrümmt, richte ich mich erneut auf).

Die Machtergreifung während der Französischen Revolution und das damit verbundene Chaos beflügelte Revolutionäre, Soldaten und Leute aus dem Volk, dazu beizutragen, dass es sur Beschlagnahmung der gesammten Klostergüter und schliesslich zur Zerstörung seiner wunderschönnen Kirche sowie eines grossen Teiles Gebaüde kam.

1887 fand eine Gruppe von Trappisten-Zisterzienser in den Trümmern des Klosters die in Stein gemetzelte Devise (Curvata, resurgo) und verwirkliche dies aufs Neue. In wenigen Jahren nur wurden Kirche, Kreuzgang, Refektorium, Schlafstätten...wieder aufgebaut. Die Abtei Notre-Dame von Saint-Remy erblühte, beherbergte eine grosse Anzahl Mönche, genoss Ansehen un wurde durch ihren geistlichen sowie ökonomischen Einfluss zum Segen für die Gegend.

DIE TRAPPISTEN BRAUEREI

Die Archiven weisen Brautätigkeit ab 1595 auf. Früher wurden Gerste und Hopfen an Ort und Stelle angebaut.

Die Brauerei fertigt 3 Arten Bier an : das Trappist Rochefort 6°, 8° und 10°.

  • Das Trappist 10° ist von intensivem Braun, kompaktem Schaum une sehr augesprägtem fruchtigen Geschmack. Es trägt das Aroma der Feige une ist weich im Munde (Alkohol: 12%)
  • Das Trappist 8° ist eher ockerfarbig und seine Aromapalette weiter, fruchtiger und trockener (Alkohol: 9,5%)
  • Das Trappist 6° hat ein würzig, erdiges Aroma mit intensivem fruchtigem Geschmack (Alkohol: 7,5%)

Das Rochefort ist dans alkoholreichste der sechs Trappistenbiere der Welt (5 davon sind belgischen Ursprungs): das Chimay, das Trappe (Niederland), das Orval, das Westmalle und das Westvleteren. Seine Besonderheit ist vor allem der Quellwasserqualität der Abtei (die Tridaine-Quelle) zu verdanken, sowie der Spezialhefe, die im Kloster selbst hergestellt wird. Das Trappist wird nicht gelagert; alles wird wöchentlich per Frachtwagen umgesetzt.

HEILIGE MESSEN

Den Messen in der Kirche kan beigewohnt werden :

  • Eucharistie : sonn- und feiertags um 11Uhr. Wochentags um 7 Uhr.
  • Vesper : täglich um 17Uhr15.
  • Komplet : täglich um 19Uhr10

 

Abbaye Notre-Dame de Saint-Remy

Rue de l'Abbaye, 8
5580 - Rochefort [Rochefort]

 Contact :
- [Rochefort]
T. +32(0)84/22.01.47
F. +32(0)84/22.06.86
FORFAIT :
TEXTE_AGENDA :
Ab : 0000-00-00
Bis : 0000-00-00
OUV_DATE :
FERM_DATE :
OUV_DATE2 :
FERM_DATE2 :
OUV_HEURE1 :
FERM_HEURE1 :
OUV_HEURE2 :
FERM_HEURE2 :
ARRIVEE_DEPART :
FERMETURE :
FERMETURE2 :
FERM_JOUR :
FERM_PERIODE :
Kapazität :
Oberflächer :

Zimmer :

Sitzplätze Terrasse :
Fassungsvermögen Saal :
LAT : 50.198208
LANG : 5.226850
TYP :
:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
- €

:
:




Trappistenbier von Rochefort







Teilen

Mehr unter:


Follow Us






Der Himmel über Val de Lesse

Rochefort [ 22-11-2017 - 03:00 ]